Dahler Heimatlied

Dort wo die Wälder rauschen.
Nieder von Berg und Tal.
Liegt meine schöne Heimat.
Mein liebes Dorf, mein Dahl.
Oft von der Denkmals Höhe.
Schau ich hinab ins Tal.
Schimmernd den Fluss ich sehe.
Im lieben Dorf, mein Dahl.
Bin ich in weiter Ferne.
Fasst mich der Sehnsucht Qual.
Leuchten mir Deine Sterne.
Mein liebes Dorf, mein Dahl.

Und naht die letzte Stunde.
Sprach ich ein letztes Mal.
Dankbar mit blassem Munde.
„Gott schütze Dich, mein Dahl.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.