Wappenstein in Dahl neben der ev. Kirche.

Wappenstein in Dahl neben der ev. Kirche.

Kreuz und Wappen Bei den Ausgrabungen in der Kirche ist der hier abgebildete Sandstein gefunden und später auf dem Kirchplatz beigesetzt worden. Der Wappenstein liegt neben der ev. Kirche in Dahl an der Volme. Kreuz und Wappen ist schicksalsschweres Zeichen des Abendlandes seit den Tagen der Kreuzzüge. Hier ist friedlich einander zugeordnet, was im tiefsten Wesen gegeneinander ist. Die Besonderheit des Wappens ist nicht mehr zu erkennen, aber geblieben ist die Gültigkeit des Zeichens, das sorglos die Größe des Wappens unter dem kleinen Kreuz darstellt. Dieses Symbol erzählt nicht nur die Geschichte dieses

Dorfes und seiner Menschen aus vergangenen Zeiten, sondern spiegelt etwas allgemein Menschliches wieder. Die abendländische Geschichte ist nirgends eindrucksvoller symbolisiert als in diesem Zeichen, aber auch nirgends schwerwiegender begriffen als in der Auseinandersetzung mit dem Kreuz, dem Schicksal und Auftrag des Abendlandes. Damit das Kreuz größer werde, hat das christliche Abendland seine Kirchen gebaut, aber wie oft hat es doch nur sein eigenes Wappen gemeint und darüber das Kreuz zur Dekoration gemacht. Die Generationen vergehen, jedes Geschlecht geht wieder ins Wesenlose des namenlosen Wappens, aber das Kreuz verkündet über die Jahrhunderte und Jahrtausende das Ziel des Weges Gottes.

  1. „Ein Mensch ist in seinem Leben wie Gras, es blüht wie eine Blume auf dem Felde. Wenn der Wind darüber geht, so ist sie nimmer da, und ihre Stärke kennt sie nicht mehr. Die Gnade aber des Herrn währet von Ewigkeit zu Ewigkeit über die, so ihn fürchten. Psalm 103, 15 – 17

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.